Wenn diese Nachricht nicht richtig angezeigt wird, schauen Sie sich die Online-Version im Browser an.





Newsletter Wirtschaft: Wie geht es weiter? | 31.07.2020                                                                 


 


Inhalt



Vorwort

Liebe Wirtschaftsinteressierte, 

am 02.06. durfte ich meine neue Aufgabe als Wirtschaftsreferent der Stadt Augsburg übernehmen. In den vergangenen Wochen wurde ich immer wieder gefragt, wie ich denn damit umgehe, dass ich direkt mit Amtsantritt auch mit den Herausforderungen der Corona-Pandemie für unsere Unternehmen umgehen muss.
Ja, die Situation ist für uns alle neu, ungewohnt und oftmals auch schwierig. Ein wirtschaftlicher Abschwung kann an dieser Stelle auch nicht mehr wegdiskutiert werden. Ich bin jedoch der Meinung, dass es nichts hilft, den Kopf in den Sand zu stecken. Es gilt nun, die Stärken des Wirtschaftsstandorts zu nutzen und diese weiterzuentwickeln. Genau wie es viele Unternehmen geschafft haben, neue Geschäftsfelder für sich zu entwickeln, müssen wir dies auch schaffen. Doch das ist für uns nichts neues, die ständige Anpassung und Weiterentwicklung des Standorts ist einer der Schwerpunkte der Wirtschaftsförderung.

Nur als Beispiel: Augsburg ist ein Produktionsstandort. Was oftmals als Nachteil gesehen wird, bringt auch viele Vorteile mit sich, die es nun zu nutzen gilt: Neue Materialien, neue Produktionstechnologien, Künstliche Intelligenz oder adaptive Produktion sind zukunftsweisende Entwicklungspotentiale, die genutzt und mit bereits bestehenden Kompetenzfeldern verknüpft werden können. Denn am Ende des Tages kommt es auf die Kombination von Stärken an, um echte Alleinstellungsmerkmale zu generieren und neue Perspektiven zu öffnen. So kann die Augsburger Kompetenz im Bereich Carbon mit der stark ausgeprägten Automatisierungstechnik kombiniert werden, hin zur selbstlernenden Produktion beispielsweise. Das klingt nach Zukunftsmusik, in diesen Bereichen gibt es hier in Augsburg jedoch sogar schon entsprechende Forschungsprojekte. 

Solche Überlegungen sind aber nicht auf die Produktion beschränkt. An solchen Alleinstellungsmerkmalen gilt es nun auch in anderen Bereichen und Branchen zu arbeiten – beispielsweise beim Tourismus, der Kultur- und Kreativwirtschaft oder dem Einzelhandel. Es ist wichtig, immer wieder neue Impulse zu setzen. Und genau darauf freue ich mich. 

Ich wünsche Ihnen nun viel Freude mit dem Newsletter der Wirtschaftsförderung. Sie hören im September wieder von mir. Bis dahin – bleiben Sie gesund. 

Ihr Dr. Wolfgang Hübschle

Naherfolgsgebiet

Zukunftsstrategie 2030 für den Wirtschaftsraum Augsburg A³ - Online Umfrage: Wie wollen wir den Wirtschaftsraum Augsburg A³ bis 2030 gestalten? Weiter

Gewinner des Cross-Mentoring für Start-Ups stehen fest 

Drei Start-Ups erhalten Freiplatz im Mentoring Programm. Weiter

Steinmeyer-Konzertsaalorgel im Kongress am Park wird umfassend saniert 

Auch dank zahlreicher Spenden kann das Großprojekt umgesetzt werden. Weiter 

Innovationsbasis

Kultur- und Kreativpiloten 2020 gesucht 

Ausgezeichnet werden herausragende Geschäftsmodelle aus den elf Teilmärkten der Kultur- und Kreativwirtschaft. Weiter

Leitprojekte für das KUMAS Umweltnetzwerk gesucht. Bewerbung noch bis 31. August.

Seit seiner Gründung unterstützt das KUMAS UMWELTNETZWERK Umweltprojekte in ganz Bayern. Weiter

Nachhaltigkeitsatlas A³: Gute Beispiele und Angebote für Unternehmen 

In der Region gibt es zahlreiche Akteure und Netzwerke, die sich schon heute mit dem zukunftsweisenden Thema Nachhaltigkeit in all seinen Facetten befassen. Weiter

11. Durchgang | Die Mentoring-Partnerschaft Augsburg 

Werden Sie Mentor*in – Gestalten Sie Zukunft! Weiter

Jobwunderland

Am 19.11.2020 heißt es wieder: Augsburg gründet! Weiter

Einkaufsparadies

Städtische Ladenflächen zu vermieten 

Die Stadt Augsburg hat zwei Ladenflächen in der Innenstadt zur Neuvermietung ausgeschrieben. Weiter

Sommerschuhe aus der Augsburger Innenstadt Weiter

Freizeithauptstadt

Café „Triebwerk“ eröffnet am Flughafen Augsburg 

Seit Jahren schon ist der Augsburger Flughafen ein attraktives Ausflugsziel nicht nur für Fans von Flugzeugen und für Geschäftsreisende, die neben ihren Reisetätigkeiten dort auch ihre Tagungen abhalten. Weiter

Diesen Sommer: Direkte Schiene von Augsburg zu den ostfriesischen Inseln Urlaubsmöglichkeiten für die Ostfriesen in Augsburg 

Ab dem 3. Juli 2020 bis einschließlich 20. September rücken die ostfriesischen Inseln auf der Schiene mit Augsburg zusammen. Weiter

Familienoase

Urlaub in der schönsten Stadt der Welt - Der Augsburger Stadtsommer Weiter

Bayerische Landesausstellung 2020 (10.6.-8.11.2020) Weiter